Zum Inhalt springen

Veitspforte

Veitspforte am Bamberger Dom

Die Veitspforte ist der am wenigsten ausgeschmückte Eingang zum Dom. Dieser Zugang liegt in der Nordwand des Querschiffes. Die Portalwand ist dreifach gegliedert, die Säulen sind mit Kelch- und Knospenkapitellen geschmückt, Im Bodenfeld befindet sich ein Vierpaß mit eingestelltem Kreuz. 
Das Portal entstand unter dem Einfluss der zisterziensischen Bauleute aus dem nahegelegenen Kloster Ebrach. 

Weitere Bilder

2 Bilder