Zum Inhalt springen

Zurzeit nicht im Angebot

Der Bamberger Kreuzweg
von St. Elisabeth nach St. Getreu

Ein besonderer Gang auf dem Weg nach Golgatha

Bamberg, das fränkische Rom, wurde auf sieben Hügeln erbaut. Abseits der großen Straßen führt uns der Weg von der Elisabethkirche im Sandgebiet in die geistliche Hügelstadt. Folgen Sie dem ältesten vollständig erhaltenen Kreuzweg Deutschlands, dem als „Via dolorosa“ bekannten Leidensweg Christi. Er führt an der ehemaligen Benediktinerabtei St. Michael vorbei zur Propstei St. Getreu. Am alten Pilgerweg kreuzt die Jakobskirche unseren Weg. Nur wenige Gehminuten von dort entfernt besuchen wir im Bamberger Dom das einzige Papstgrab nördlich der Alpen und das Grab des heiliggesprochenen Kaiserpaares Heinrich und Kunigunde. Der Bildhauer Tilmann Riemenschneider schuf fünf bildhafte Darstellungen aus dem Leben des Kaiserpaares, die an Aktualität bis zur Gegenwart nichts eingebüßt haben. Wir erläutern Ihnen gerne diese Szenen, die immer noch staunen lassen!

Treffpunkt
St. Elisabeth in der Sandstraße

Ende
Dom / Diözesanmuseum Domplatz 5, 96049 Bamberg

Dauer
2 Stunden

Preis
125,- € / maximal 20 Personen pro Gruppe

Wichtiger Hinweis
Hügeliger Gehweg im Berggebiet. Die Kirchen St. Getreu und St. Michael sind zurzeit nicht zu besichtigen.